Telekom Mobilfunk / T-Mobile

Mobilfunk Shop  |  Festnetz Shop  |  Favoriten  |  Entertain  |  DSL / VDSL  |  News Mobilfunk  |  congstar Mobilfunk  |  Rechnung  |  Kundencenter Login  |  Kontakt

Siegel autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner

 

Teilen / Empfehlen

Rückrufservice (Callback)

Neue Tarife: MagentaMobil / MagentaEINS / MagentaZuhause (Call & Surf) / MagentaZuhause Entertain

Top-Smartphones bei Telekom:

iPhone 6s / iPhone 6s Plus - Galaxy S6 / Galaxy S5 / Note Edge

Telekom Mobilfunk Vertrag

Telekom Prepaid Tarife

Telekom Datentarife

Seite durchsuchen

Aktuelle News & Endgeräte

Links

Häufige Themen / Produkte

Android - Apple iOS - Apps - Ausland - Auto - Cloud - E-Mail - HotSpot - HSPA - IFA - joyn - mpass - Musik - Navigation - Netztest - NFC - PagePlace - Prepaid - Roaming - Senioren - Sicherheit - SIM-Karte - SMS - Soziale Netzwerke - T-Mobile - Tablet-PC - Testsieger - VoIP - Windows Phone -

ARCHIV

7. Sep. 2012

Am 1. Juli 1992 wurde erstmals das digitale Handynetz von Mannesmann und der Deutschen Telekom in den Betrieb genommen. Die ersten Handys kosteten rund 3000 DM. Ende 1993 gab es mehr als 1,5 Millionen Handynutzer. Tendenz steigend, in der heutigen Zeit gibt es mit mehr als 114 Millionen Mobilfunkanschlüssen mehr als Einwohner in Deutschland.

Heutzutage gibt es mehr Mobilfunkanschlüsse, als Einwohner in der Bundesrepublik

Wer kennt es nicht? Das Mobiltelefon. In der heutigen Zeit ist das Handy oder Smartphone nicht mehr wegzudenken. Dabei ist die Erfolgsgeschichte des Mobilfunks noch gar nicht so alt. Gerade mal 20 Jahre ist es her, dass der Regelbetrieb der digitalen Handy-Netze von Mannesmann und der Deutschen Telekom am 1. Juli 1992 anfing. Somit fing der Handy Boom an und Ende des Jahres 1993 gabe es bereits bereits mehr als 1,5 Millionen Mobilfunk Kunden in der Bundesrepublik. 5,5 Millionen Kunden wurden weiter drei Jahre später (1996) und heutzutage gibt es mehr Mobilfunkanschlüsse (115 Millionen) und damit mehr als Einwohner in Deutschland. „Die Einführung der digitalen Mobilfunktechnologie in Deutschland war ein Meilenstein für Wirtschaft und Gesellschaft“, sagte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Mit den D-Netzen kam das Handy im Massenmarkt an.“ Den Vorgänger, das analoge C-Netz, nutzten nur wenige hunderttausend Menschen in ganz Deutschland. Sie haben noch kein Mobilfunkanschluss?

> Smartphone bei der Telekom bestellen oder > Mobilfunktarife bei der Telekom bestellen

20 Jahre digitaler Mobilfunk in Deutschland / Enwicklung Anschlüsse

Noch vor 20 Jahren kostete ein Mobiltelefon sage und schreibe 3.000 DM

Wer sich daran erinnern kann, kann sich bestimmt auch noch an die hohen Preise der ersten Handys erinnern. Damals kosteten die ersten Mobiltelefone ganze 3.000 DM. Durch den Konkurrenzkampf allerdings sanken die Kosten für die Verbindungen ziemlich schnell. Der Markteintritt weiterer Mobilfunkprovider Mitte der neunziger Jahre beschleunigte diesen Prozess. Auch Innovationen bei den Handy-Tarifen trugen zum Boom bei. Auch durch die Prepaid Karten, die auf den Markt kamen, wuchs die Anzahl der Mobilfunkanschlüsse ins Unermessliche. Des Weiteren trugen auch technische Zusatzfunktionen, wie die SMS, zur Beliebtheit bei. Inzwischen sind zwei Nachfolgegenerationen von GSM auf dem Markt und zwar UMTS und LTE. Das UMTS Netz können in Deutschland rund 85 Prozent der Haushalte nutzen, das mobile Funknetz LTE steht schon 14,5 Millionen Haushalten zur Verfügung. Doch um diese neue Mobilfunkgeneration weiter nach vorn zu treiben, spielen die Kosten eine erhebliche Rolle. So schätz der Hightechverband BITKOM, dass rund 8 bis 10 Milliarden bis zum Jahr 2015 eingeplant werden müssen.

> Smartphone bei der Telekom bestellen oder > Mobilfunktarife bei der Telekom bestellen

 *Telekom Tarife im Regelfall mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit.

Interessante Telekom Meldungen aus dieser News-Kategorie sowie allgemeine Meldungen

Fragen zum Telekom Tarif / Angebot? Nutzen Sie unser Anfrageformular oder den Rückrufservice.

Angebote Mobilfunk

Angebote congstar

Angebote Festnetz