Telekom Mobilfunk / T-Mobile

Mobilfunk Shop  |  Festnetz Shop  |  Favoriten  |  Entertain  |  DSL / VDSL  |  News Mobilfunk  |  congstar Mobilfunk  |  Rechnung  |  Kundencenter Login  |  Kontakt

Siegel autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner

 

Teilen / Empfehlen

Rückrufservice (Callback)

Neue Tarife: MagentaMobil / MagentaEINS / MagentaZuhause (Call & Surf) / MagentaZuhause Entertain

Top-Smartphones bei Telekom:

iPhone 6s / iPhone 6s Plus - Galaxy S6 / Galaxy S5 / Note Edge

Telekom Mobilfunk Vertrag

Telekom Prepaid Tarife

Telekom Datentarife

Seite durchsuchen

Aktuelle News & Endgeräte

Links

Häufige Themen / Produkte

Android - Apple iOS - Apps - Ausland - Auto - Cloud - E-Mail - HotSpot - HSPA - IFA - joyn - mpass - Musik - Navigation - Netztest - NFC - PagePlace - Prepaid - Roaming - Senioren - Sicherheit - SIM-Karte - SMS - Soziale Netzwerke - T-Mobile - Tablet-PC - Testsieger - VoIP - Windows Phone -

ARCHIV

1. Aug. 2011

Das mobile Internet (wie z.B. von der Telekom) entwickelt sich immer weiter. Dabei prägen vor allem junge mobile Internetnutzer den Erfolg und die Zukunft des sogenannten “Mobile Computing”. Dies ergab die Studie “Mobile Web Watch”, die im Auftrag des Technologie-Dienstleisters Accenture vom Marktforschungsinstitut Forsa durchgeführt wurde.

Umfrage zur Nutzung des mobilen Internets: 14 Millionen Nutzer in Deutschland

Seit dem Jahr 2008 wird jährlich eine sogenannte “Mobile Web Watch” Untersuchung durchgeführt. Für das Jahr 2011 wurden dabei 3.000 Internetnutzer ab 14 Jahren in Deutschland und jeweils 500 Internetnutzer aus Österreich und der Schweiz befragt. Die Umfrage wurde vom Marktforschungsinstitut Forsa durchgeführt und beruht auf Vorgaben des Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleisters Accenture. Aus der Studie geht hervor, dass mittlerweile rund 14 Millionen Menschen in Deutschland mit Ihrem Mobiltelefon / Handy / Smartphone in’s Internet gehen. Zum Vergleich: 2008 waren es gerade einmal 3 Millionen mobile Internet Nutzer. Aktuell haben 60 Prozent derjenigen, die ein Smartphone für private Zwecke nutzen, ein Gerät der jüngsten Generation. Auch Tablet-PCs sind immer beliebter: So gehen 84 Prozent der Tablet-PC-Besitzer täglich online. Bei den Smartphone-Besitzern sind es immerhin 58 Prozent. Ebenfalls sehr beliebt sind soziale Netzwerke im mobilen Internet: Gegenüber 2010 hat sich der Anteil der Nutzer von Social-Networks von 23 Prozent auf 50 Prozent mehr als verdoppelt. Besonders gefragt ist das mobile Internet bei der jungen Generation. So gehen 35 Prozent der 14- bis 19-jährigen mit Ihrem Handy oder Smartphone ins Internet. Auf alle Altersgruppen verteilt ergibt sich ein Durchschnitt von 28 Prozent. Der Anteil der mobilen Internetnutzer, die täglich im mobilen Internet surfen, liegt nach der aktueller Studie bei 83 Prozent (gegenüber 43 Prozent im Jahr 2010). Zu beachten ist jedoch auch die Befürchtungen von mobilen Internetnutzern: So hat jeder zweite User Sorge, dass seine Bewegungsdaten ohne Einverständnis ausspioniert und missbraucht werden. Aktuell sind 72 Prozent derjenigen, die das mobile Internet nicht nutzen der Meinung, dass das “Internet über den PC ausreicht”. 47 Prozent wiederum halten die Verbindungskosten für die mobile Internetnutzung zu hoch und 34 Prozent die mobilen Internet Flatrates für zu teuer.

>>> Smartphone / Handy bei der Telekom bestellen

>>> Telekom Datentarife für Tablet-PC und Notebook

28 Prozent der Internetnutzer geht per Smartphone online (Umfrage)

Veränderungen im Markt für mobiles Internet – Auswirkungen in jeder Branche

Es heißt nicht mehr nur einfach Internet per Handy: Nun heißt es Mobile Computing und Nutzung von Clouds (z.B. Telekom Cloud). Dabei greifen Menschen auf Daten und daran gekoppelte Anwendungen zu. Die Nutzer können diese ebenfalls austauschen und verändern – dabei spielt der Ort keine Rolle. Auch die Zeit und das Endgerät, ob nun null oder Tablet-PC sind dabei unerheblich. Geschäftsführer im Bereich Communications und High Tech bei Accenture und Leiter der Studie, Prof. Dr. Nikolaus Mohr, sagt: “Was mit Internetnutzung per Handy angefangen hat, ist zum umfassenden Mobile Computing geworden. Das ist eine der wichtigsten industriellen Entwicklungen dieses und des nächsten Jahrzehnts. Dieser Fortschritt erfolgt auf verschiedenen Ebenen, die somit verändert und angepasst werden: So werden die einzelnen Geräte, Smartphones oder Tablet-PCs, mit Touchscreens und mobilem Breitband-Internetzugang angeboten. Dienste und Anwendungen, wie soziale Netzwerke oder ortsbezogene Dienste werden ständig aktualisiert. Das Verhalten der mobilen Internetnutzer spielt ebenfalls eine Rolle: Für die Generation der nach 1990 Geborenen gehört das mobile Internet schon zum Alltag. Somit haben Sie die Entwicklung des Mobile Computings mitgeprägt. Prof. Dr. Nikolaus Mohr ist überzeugt, dass der Sog des Mobile Computings weit über die Telekommunikationsindustrie hinausgeht: “Was wir in der nächsten Jahren sehen werden, ist vergleichbar mit der Einführung des Computer oder dem Siegeszug des Internets. Mobile Computing verändert die Art des Arbeitens und des Konsumierens. Damit bietet es Unternehmen eine Menge Chancen, effizienter zu arbeiten und sich neue Umsatzfelder zu erschließen, mit Produkten und Dienstleistungen, die auf mobile Online-Nutzung zugeschnitten sind (…)”. Dadurch wird auch der mobile Datenverkehr in Deutschland, aber auch weltweit massiv steigen. Neue Netze müssen eher un daher hat die Telekom bereits im Jahr 2010 angefangen, das Telekom LTE Netz auszubauen. LTE steht Long Term Evolution und wird auch als mobiles Internet der vierten Generation (4G) bezeichnet. Es wird sowohl als Festnetz-Alternative in Orten ohne DSL Versorgung dienen (Telekom Call & Surf via Funk), als auch das mobile Internet in den Städten entlasten (z.B. surfen per Smartphone). LTE gilt als Nachfolger und Ergänzung von UMTS (3G) sowie HSPA (HSPA / HSUPA) sowie HSPA+. Mit LTE werden schon heute mobile Internetgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s erreicht und damit mehr, als mit einem Telekom VDSL Anschluss.

>>> Informationen zu den Mobilfunktarifen der Telekom & Bestellung

Interessante Telekom Meldungen aus dieser News-Kategorie sowie allgemeine Meldungen

2 Kommentare

  1. Bereits jedes zweite verkaufte Smartphone weltweit nutzt Android schreibt:

    […] Die insgesamt 440,5 Millionen Mobiltelefone, die im dritten Quartal 2011 über den Ladentisch gingen, bedeuten ein Plus von gut 5,6 Prozent. Weltweit ist jedes vierte Handy gleichzeitig auch ein Smartphone. […]

    30. Dez. 2011 | #

  2. 41 Prozent nutzen Soziale Netzwerke von unterwegs (per Smartphone) schreibt:

    […] Prozent der deutschen Internetnutzer sind in mindestens einem sozialen Netzwerk angemeldet, davon greifen bereits 41 Prozent aller […]

    30. Dez. 2011 | #

Fragen zum Telekom Tarif / Angebot? Nutzen Sie unser Anfrageformular oder den Rückrufservice.

Angebote Mobilfunk

Angebote congstar

Angebote Festnetz