Telekom Mobilfunk / T-Mobile

Mobilfunk Shop  |  Festnetz Shop  |  Favoriten  |  Entertain  |  DSL / VDSL  |  News Mobilfunk  |  congstar Mobilfunk  |  Rechnung  |  Kundencenter Login  |  Kontakt

Siegel autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner

 

Teilen / Empfehlen

Rückrufservice (Callback)

Neue Tarife: MagentaMobil / MagentaEINS / MagentaZuhause (Call & Surf) / MagentaZuhause Entertain

Top-Smartphones bei Telekom:

iPhone 6s / iPhone 6s Plus - Galaxy S6 / Galaxy S5 / Note Edge

Telekom Mobilfunk Vertrag

Telekom Prepaid Tarife

Telekom Datentarife

Seite durchsuchen

Aktuelle News & Endgeräte

Links

Häufige Themen / Produkte

Android - Apple iOS - Apps - Ausland - Auto - Cloud - E-Mail - HotSpot - HSPA - IFA - joyn - mpass - Musik - Navigation - Netztest - NFC - PagePlace - Prepaid - Roaming - Senioren - Sicherheit - SIM-Karte - SMS - Soziale Netzwerke - T-Mobile - Tablet-PC - Testsieger - VoIP - Windows Phone -

ARCHIV

25. Jun. 2011

Wer hätte das gedacht? Erst seit Ende 2008 auf dem Markt und schon zählt Android als Überflieger auf dem Markt der Betriebssysteme für Smartphones. Android wird immer mehr geschätzt (weltweiter Marktanteil im letzten Quartal 2010: 32,9 Prozent), da dieses Betriebssystem nicht an einen Hersteller gebunden ist, wie zum Beispiel iOS beim Anbieter Apple.

Die Geschichte des Betriebssystems Android – welche Geschichte steckt hinter Android?

Das Betriebssystem Android wird immer beliebter. Doch was für eine Geschichte steckt dahinter? Im Herbst 2003 gründete Andy Rubin das Unternehmen Android, welches nur unter Kennern für die Entwicklung von Software für Mobiltelefone bekannt war. Mitte 2005 kaufte Google das Unternehmen auf, um rund 2 Jahre später folgendes bekannt zu geben: Gemeinsam mit 33 Mitgliedern der Open Handset Alliance wird ein Betriebssystem namens Android entwickelt. Die Open Handset Allianca (kurz OHA) setzt sich als Ziel, offene Standards für Mobilgeräte zu schaffen. Zu den Mitgliedern zählen u.a. T-Mobile / Telekom Mobilfunk, Vodafone, HTC, Sony Ericsson und ebay. Seit dem 21.10.2008 ist das Betriebssystem Android verfügbar und wurde einen Tag später auf dem HTC Dream (T-Mobile G1) in den USA auf den Markt gebracht. Android sollte nicht an einen bestimmten Smartphone-Hersteller gebunden sein und ist es auch weiterhin nicht. Viele verschiedene Handy-Hersteller bieten Android als Betriebssystem auf Ihren neuesten Produkten an (z.B. HTC und Samsung).

>>> Handy / Smartphone bei der Telekom bestellen

Android ist am stärksten wachsendes Smartphone Betriebssystem

Bereits viele Versionen auf dem Markt: aktuell Version 3 – die Historie von 1.1 bis 4.0

Die einzelnen Android Versionen kommen in regelmäßigen Abständen auf den Markt und bringen immer wieder Neuerungen mit sich, um das beliebte Betriebssystem zu verbessern. Da es häufig zu Verwirrungen bei den Endverbrauchern kommt, gerade weil so viele Versionen auf dem Markt sind, finden Sie hier eine kleine Übersicht zu den einzelnen Android Veröffentlichungen:

  • Android Version 1.1 (Febr. 2009):
    ermöglichte das Speichern von MMS-Anhängen
  • Android Version 1.5 “Cupcake” (Apr. 2009):
    Wechsel von Hochformat und Querformat auf dem Display erfolgt automatisch, die Eingabe kann bei dieser Android Version nun per Bildschirmtastatur erfolgen
  • Android Version 1.6 “Donut” (Sept. 2009):
    konfigurieren eines Virtual Private Networks, differenzierte Energieverbrauchssteuerung
  • Android Version 2.0 “Eclair” (Okt. 2009):
    Unterstützung von Blitzlicht und Bluetooth 2.1
  • Android Version 2.1 “Eclair” (Jan. 2010):
    Informationen zur Signalstärke, Hintergrundbilder können animiert dargestellt werden
  • Android Version 2.2 “Froyo” (Mai 2010):
    Unterstützung von Flash 10.1, Apps können nun auch auf der SD-Karte gespeichert werden
  • Android Version 2.3 “Gingerbread” (Dez. 2010):
    verbesserte Integration von sozialen Netzwerken
  • Android Version 2.3.3 “Gingerbread” (Feb. 2011):
    Unterstützung von Dual-Core und verbessertem Bluetooth
  • Android Version 3.0 “Honeycomb” (Feb. 2011):
    benutzerfreundlichere Oberfläche
  • Android Version 2.3.4 “Gingerbread” (Apr. 2011):
    Beheben von Programmfehlern
  • Android Version 3.1 “Honeycomb” (Mai 2011):
    Verbesserung und Erweiterungen am Browser
  • Android Version 4.0 “Ice Cream Sandwich” (voraussichtlich im Spätsommer 2011)

Ob und wann weitere Android Versionen erscheinen werden, ist noch nicht bekannt.

>>> Info´s zu den Mobilfunktarifen der Telekom & Bestellung

Der Aufbau des Android-Systems: Individualität ist ausdrücklich gewünscht

Die Bedienung des Betriebssystems Android erfolgt über einen Touchscreen. Dazu zählen einige Hardware-Tasten: “Home”, “Menü” und “Zurück” sind auf jeden Android-Smartphone zu finden. Im oberen Teil des jeweiligen Handys werden u.a.  die Uhrzeit, der Akkustand und die Signalstärke angezeigt. Ebenfalls sind dort neue Meldungen, wie z.B. SMS oder E-Mails zu finden, wenn man diese empfängt. Je nach Smartphone Hersteller erhält man eine gewisse Anzahl an Startbildschirmen, sogenannte Homescreens. Die Bedienoberfläche erweitern große Hersteller, wie HTC (“HTC Sense”), Motorola (“MotoBlur”) oder Samsung (“Touchwiz”) individuell. Das Betriebssystem Android an sich basiert auf dem Linux-System. Es ist u.a. für die Speicher- und Prozessverwaltung, sowie für die Netzwerkkommunikation zuständig. Die einzelnen Anwendungen werden ohne Ausnahme in Java programmiert. Jeder kann seine eigenen Applikationen (kurz: Apps) entwickeln. Hierzu wird ein Java- sowie ein Android-SDK (Software Development Kit = Paket zur Softwareentwicklung) benötigt. Mittlerweile werden mehr als 367.000 Apps (Stand: Anfang Juni 2011) angeboten, wobei jegliche Sachgebiete abgedeckt werden. Ob Applikationen für die geschäftliche oder private Nutzung gewünscht sind – der Android Market bietet für jeden etwas an. Mit rund 33.000 zusätzlichen Anwendungen pro Monat gilt der Android Market als der am schnellsten wachsender Software-Markt. Die meisten Apps (ca. 63 Prozent) werden kostenfrei angeboten.

>>> Smartphone / Handys bei der Telekom bestellen (mit / ohne Vertrag)

Wachsender Marktanteil: Smartphone Betriebssystem ist weiterhin auf der Überholspur

In den USA ist Android bereits das beliebteste Betriebssystem für Smartphones: Schon im ersten Quartal 2010 wurden dort mehr Android-Smartphones verkauft, als Apple iPhones. Am Anfang des Android-Hypes (2009) standen 5-7 Millionen verkaufte Android-Handys rund 25 Millionen iPhones gegenüber. Im Jahr 2012 soll die Zahl der verkauften Smartphones mit Android-Betriebssystem auf 75 Millionen steigen – das iPhone mit seinem Betriebssystem iOS hingegen soll 62 Millionen Mal an den Mann gebracht werden, so eine Analyse des Marktforschungunternehmens iSuppli. Kurz und knapp: Die Verkaufszahlen von Smartphones, die das Android-System installiert haben, explodieren förmlich. Anfang Mai 2011 gab Google bekannt, dass mittlerweile 400.000 Android-Smartphones pro Tag ausgeliefert werden. Zum Vergleich: im Februar 2010 waren es gerade mal 60.000. Ein Grund für den Android-Boom ist schnell gefunden: Android ist unabhängig vom Smartphone-Hersteller und es wird diesen jeweils kostenlos zur Verfügung gestellt. Android steigerte den Absatz innerhalb eines Jahres von 1,4 auf rund 20 Millionen Telefone – ein Marktanteil von 25,5 Prozent auf dem Smartphone-Markt. Gegenüber anderen Betriebssystemen, wie z.B. RIM (von BlackBerry) oder Symbian (z.B. für Nokia) hat Android schon längst die Nase vorn. Nur das Betriebssystem iOS von Apple kann mithalten. Leichter Nachzügler ist Windows Phone 7 als Betriebssystem, welches jedoch einen Aufwärtstrend verbuchen kann. Interesse an einem Mobilfunktarif mit Smartphone?

>>> Info´s zu den Mobilfunktarifen der Telekom und Bestellung

Interessante Telekom Meldungen aus dieser News-Kategorie sowie allgemeine Meldungen

Fragen zum Telekom Tarif / Angebot? Nutzen Sie unser Anfrageformular oder den Rückrufservice.

Angebote Mobilfunk

Angebote congstar

Angebote Festnetz