Telekom Mobilfunk / T-Mobile

Mobilfunk Shop  |  Festnetz Shop  |  Favoriten  |  Entertain  |  DSL / VDSL  |  News Mobilfunk  |  congstar Mobilfunk  |  Rechnung  |  Kundencenter Login  |  Kontakt

Siegel autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner

 

Teilen / Empfehlen

Rückrufservice (Callback)

Neue Tarife: MagentaMobil / MagentaEINS / MagentaZuhause (Call & Surf) / MagentaZuhause Entertain

Top-Smartphones bei Telekom:

iPhone 6s / iPhone 6s Plus - Galaxy S6 / Galaxy S5 / Note Edge

Telekom Mobilfunk Vertrag

Telekom Prepaid Tarife

Telekom Datentarife

Seite durchsuchen

Aktuelle News & Endgeräte

Links

Häufige Themen / Produkte

Android - Apple iOS - Apps - Ausland - Auto - Cloud - E-Mail - HotSpot - HSPA - IFA - joyn - mpass - Musik - Navigation - Netztest - NFC - PagePlace - Prepaid - Roaming - Senioren - Sicherheit - SIM-Karte - SMS - Soziale Netzwerke - T-Mobile - Tablet-PC - Testsieger - VoIP - Windows Phone -

ARCHIV

16. Nov. 2011

Deutschland wird älter und somit steigt auch der Bedarf an Hilfstechnologien (Notruf– oder Alarmsystem), damit man als Senior auch weiterhin sicher in den eigenen vier Wänden leben kann. Notrufsysteme, Sicherheitsmelder sowie Dienste zur Sturzüberwachung standen bei den Befragten hoch im Kurs. Im Jahr 2020 wird fast jeder Dritte Deutsche über 60 Jahre alt sein.

Vier von fünf Befragten möchten im Alter gerne weiterhin in den eigen vier Wänden wohnen

Laut einer aktuellen Studie “Themenkompass Älterwerden in Deutschland” im Auftrag vom F.A.Z.-Institutes und der Deutschen Telekom AG, zu der 1.000 in Privathaushalten lebende deutschsprachige Bürger über 45 Jahre zu ihren Einstellungen und Erwartungen in Bezug auf das Alter sowie ein technikunterstütztes Leben mit Assistenzsystemen durch das Marktforschungsinstitut forsa befragt wurden, befürchten fast die Hälfte der Bundesbürger ab 45 Jahren ein Pflegefall zu werden, wenn sie älter sind. Auch wenn sich im Alter körperliche Einschränkungen nicht vermeiden lassen, so möchten vier von fünf Befragten dennoch in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Die Befragten gaben an, dass vor allem der schnelle Zugang zur medizinischen Betreuung und eine vollständige Versorgungsinfrastruktur in ihrem unmittelbaren Wohnumfeld sehr wichtig seien. Auf eine breite Zustimmung stoßen Assistenzsysteme (Technologien und Dienste), die das alltägliche Leben für Senioren angenehmer und sicherer machen. Notrufsysteme, Sicherheitsmelder sowie Dienste zur Sturzüberwachung standen bei den Befragten hoch im Kurs und Telemedizinische Kontrollen für zu Hause befürworten rund zwei Drittel der über 45-Jährigen. Selbstverständlich sollten aber auch Service Dienstleistungen wie ein Hausmeisterruf oder ein Einkaufsservice sowie lokale Informationen wie Fahrpläne oder Veranstaltungstipps nicht fehlen.

>>> Informationen zu den Mobilfunktarifen der Telekom & Bestellung

Deutschland hat Angst vorm Älterwerden / Hilfssysteme für Senioren

94 Prozent der Befragten ist es wichtig, dass man im Bedarfsfall schnelle Hilfe anfordern kann

Der Anteil der pflege- und hilfebedürftigen Personen wird weiterhin steigen, denn im Jahr 2020 wird fast jeder Dritte Deutsche über 60 Jahre alt sein. Dr. Axel Wehmeier, Leiter des Konzerngeschäftsfelds Gesundheitswesen Deutsche Telekom, sagt: “In den eigenen vier Wänden alt werden wollen wir alle. Intelligent vernetzte Notruf- oder Alarmsysteme, telemedizinische Kontrollen oder Senioren gerechte Tablet-PCs für das Bestellen von Essen, Haushaltshilfe oder Medikamenten können dabei wertvolle Unterstützungen bieten.” Ganzen 97 Prozent der Befragten sei es wichtig, so lange wie es geht in den eigen vier Wänden zu leben, aber hierfür muss auch Hilfe mit den entsprechenden Technologien gegeben sein. Denn bei einem Sturz muss ganz schnell Hilfe geordert werden (94 Prozent der Befragten gaben dies an). 87 Prozent hoffen außerdem, dass Assistenzsysteme einen Beitrag zur Kostensenkung im Gesundheitswesen leisten, indem sie zum Beispiel unnötige persönliche Arztbesuche oder Krankenhausaufenthalte vermeiden. Den Trend zum “Älterwerden” und Bedarf an Seniorengerechen Produkten hat auch die Telekom erkannt und bietet gezielt Senioren-Handys (z.B. von Emporia) und passende Tarife (z.B. Prepaid Karte ohne Grundgebühr) an. Aktuelle Angebote und Tarife gibts im Telekom Onlineshop:

>>> Informationen zu den Mobilfunktarifen der Telekom & Bestellung

Interessante Telekom Meldungen aus dieser News-Kategorie sowie allgemeine Meldungen

Fragen zum Telekom Tarif / Angebot? Nutzen Sie unser Anfrageformular oder den Rückrufservice.

Angebote Mobilfunk

Angebote congstar

Angebote Festnetz