Autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner


Häufigste Defekte bei Smartphones und Handys – aktuelle Auswertung

Die veröffentlichten Zahlen der easyCARD insurance Deutschland GmbH geben einen Einblick, welche Schäden beim Smartphone am meisten gemeldet wurden. Display- oder Backcoverbrüche sind hier am meisten vertreten, danach folgen Wasserschäden, Raub- & Einbruchdiebstahl sowie technische Defekte. Aber auch im Winter sollte man sein geliebtes Smartphone schützen.

72 Prozent der Schadensfälle beim Smartphone sind Display- oder Backcover-Brüche

Bei Smartphones kommen Displaybrüche oder Backcoverbrüche am häufigsten vor. Dies zeigten die veröffentlichten Zahlen der easyCARD insurance Deutschland GmbH. Das Erfurter Unternehmen wertete dafür alle Fälle der letzten drei Jahre aus, die bei ihnen zu einer Inanspruchnahme des Versicherungsschutzes für iPhone und Co. führten. Ganz vorne liegen reparaturbedürftige Smartphones, die heruntergefallen und auf dem Boden aufgeschlagen waren (72 Prozent), danach folgen Wasserschäden (davon waren 16 Prozent der Endgeräte mit zu viel Wasser in Berührung gekommen, z.B. ins WC gefallen). Raub und Einbruchdiebstahl sind mit 10 Prozent vertreten, für mechanische Beschädigungen oder technische Defekte wurde die easyCARD-Versicherung in nur 2 Prozent der Fälle in Anspruch genommen. „Smartphones sind High-Tech-Geräte, die weitaus anfälliger als herkömmliche Handys sind“, erklärt Frank Riemann, Gründer und Geschäftsführer der easyCARD insurance Deutschland GmbH. „Angesichts eines Kaufpreises von bis zu 700 Euro sollte man da durchaus über eine Versicherung nachdenken. Denn schon ein umgekipptes Wasserglas kann dazu führen, dass das Gerät nicht mehr funktioniert und damit wertlos wird.” Sie haben noch kein eigenes Smartphone? Schauen Sie bei der Telekom nach aktuellen Angeboten:

> Smartphone bei der Telekom bestellen oder > Mobilfunktarife bei der Telekom bestellen

Häufigste Defekte bei Smartphones und Handys - aktuelle Auswertung

Schützen Sie unbedingt ihr Smartphone gut bei kalten Temperaturen im Winter

Smartphone Besitzer sollten auch im Winter / Winterurlaub gut auf ihr Mobiltelefon achten, denn hier lauern viele Risiken für Schäden sowie Beeinträchtigungen. Man sollte vor allem Kälteschocks des Smartphones vermeiden. Elektronische Geräte, also auch Digitalkameras, die man bei sich trägt, reagieren empfindlich auf niedrige Temperaturen. Des Weiteren verlieren Akkus bei Kälte mehr Leistung und sind daher schneller leer. Wenn Sie sich im Winter auf der Skipiste oder sich sonst im Kalten aufhalten, dann denken Sie immer daran, das Mobiltelefon warm und stoßfest einzupacken und im inneren des Anoraks zu tragen. Eine zusätzliche Handytasche ist in jedem Fall empfehlenswert, da sie nicht nur vor der Kälte schützt, sondern bei Stürzen auch Schläge abfedern kann. Wenn Sie diese Hinweise beachten, werden Sie auch im harten Winter ein zuverlässiges Smartphone haben. Sie möchten gerne ein neues Smartphone bestellen?

> Smartphone bei der Telekom bestellen oder > Mobilfunktarife bei der Telekom bestellen

Tipp: neues Smartphone mit Telekom Handyvertrag zum günstigen Preis erhalten.

2011-12-08T17:23:43+00:00 / 2016-09-16T19:34:19+00:00 / Anbieter Telekom
Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016