Telekom Mobilfunk / T-Mobile

Mobilfunk Shop  |  Festnetz Shop  |  Favoriten  |  Entertain  |  DSL / VDSL  |  News Mobilfunk  |  congstar Mobilfunk  |  Rechnung  |  Kundencenter Login  |  Kontakt

Siegel autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner

 

Teilen / Empfehlen

Rückrufservice (Callback)

Neue Tarife: MagentaMobil / MagentaEINS / MagentaZuhause (Call & Surf) / MagentaZuhause Entertain

Top-Smartphones bei Telekom:

iPhone 6s / iPhone 6s Plus - Galaxy S6 / Galaxy S5 / Note Edge

Telekom Mobilfunk Vertrag

Telekom Prepaid Tarife

Telekom Datentarife

Seite durchsuchen

Aktuelle News & Endgeräte

Links

Häufige Themen / Produkte

Android - Apple iOS - Apps - Ausland - Auto - Cloud - E-Mail - HotSpot - HSPA - IFA - joyn - mpass - Musik - Navigation - Netztest - NFC - PagePlace - Prepaid - Roaming - Senioren - Sicherheit - SIM-Karte - SMS - Soziale Netzwerke - T-Mobile - Tablet-PC - Testsieger - VoIP - Windows Phone -

ARCHIV

22. Jun. 2011

Vielen Reisenden ist nicht bewusst, dass es im Urlaub kaum Schutz vor Cybercrime gibt. Daher sollte man unterwegs auf Bankgeschäfte oder den Versand vertraulicher Daten via Internet weitgehend verzichten. Auf der Hompage des BSI können sich Urlauber darüber informieren, wie man sich auch im Urlaub im Ausland vor Datenklau und teuren Handyrechnungen schützen kann.

Gerade im Urlaub lauern Risiken des Cybercrime, womit Reisende nicht rechnen

Viele Urlauber möchten auch in ihrer schönsten Reisezeit nicht auf Handy, Computer, WLAN oder USB Stick zum speichern der Urlaubsfotos verzichten. Nur sollte man vor allem im Urlaub auf der Hut vor dem sogenannten Cybercrime sein. Ganz schnell wird man via Internet von Kriminellen ausspioniert, was die persönlichen Daten betrifft. Meist hat man nämlich im Urlaub nicht die heimische Firewall, Antivirenschutz und auch keine regelmäßigen Sicherheitsupdates. Und gerade im Urlaub lauern Risiken des Cybercrimes, womit Urlauber gar nicht rechnen. Matthias Gärtner, Pressesprecher des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor solchen Risiken. “IT-Betrüger machen sich die Sorglosigkeit zunutze, die sich abseits des normalen Alltags im Umgang mit Computer, Laptop, Tablet-PC, Handy / Smartphone & Co. einstellen kann”.

>>> Informationen zu den Datentarifen der Telekom für Computer + Laptop

Im Urlaub / Ausland Computer + Laptop mit Umsicht benutzen

Reisende sollten sich vor dem Urlaub über Datenklau und Handykosten besser informieren

Reisende sollten auf gar keinen Fall ihre Bankgeschäfte im Internetcafe abwickeln, genauso nicht wie der Versand vertraulicher Daten über ein ungesichertes WLAN. Nur leider sind sich viele Urlauber dessen nicht bewusst, dass Cybercrime fast überall stattfindet. Auch bei der Verwendung eines USB Sticks am fremden Computer ist ebenfalls Vorsicht geboten, denn schnell kann man sich einen Virus auf dem USB Stick einfangen. Viele Urlauber sollten sich vorher besser über den Datenklau im Urlaub informieren. Deshalb können sich Reisende zu dem Thema IT-Sicherheit und Urlaub” auf der Internetseite vom > BSI über Cybercrime informieren. “Wer einige einfache Maßnahmen beherzigt, bietet IT-Betrügern im Urlaub wenig Angriffsfläche”, weiß Matthias Gärtner. Und auch vor unnötigen Kosten kann sich der Reisende schützen: Wer sich bereits vorab über seine Handygebühren im Ausland informiert, vermeidet bei der Abrechnung ein böses Erwachen, egal ob es um die mobile Datennutzung oder ums Telefonieren im Ausland geht.

>>> Info´s zu den Mobilfunktarifen der Telekom & Bestellung

Interessante Telekom Meldungen aus dieser News-Kategorie sowie allgemeine Meldungen

Fragen zum Telekom Tarif / Angebot? Nutzen Sie unser Anfrageformular oder den Rückrufservice.

Angebote Mobilfunk

Angebote congstar

Angebote Festnetz