Telekom Mobilfunk / T-Mobile

Mobilfunk Shop  |  Festnetz Shop  |  Favoriten  |  Entertain  |  DSL / VDSL  |  News Mobilfunk  |  congstar Mobilfunk  |  Rechnung  |  Kundencenter Login  |  Kontakt

Siegel autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner

 

Teilen / Empfehlen

Rückrufservice (Callback)

Neue Tarife: MagentaMobil / MagentaEINS / MagentaZuhause (Call & Surf) / MagentaZuhause Entertain

Top-Smartphones bei Telekom:

iPhone 6s / iPhone 6s Plus - Galaxy S6 / Galaxy S5 / Note Edge

Telekom Mobilfunk Vertrag

Telekom Prepaid Tarife

Telekom Datentarife

Seite durchsuchen

Aktuelle News & Endgeräte

Links

Häufige Themen / Produkte

Android - Apple iOS - Apps - Ausland - Auto - Cloud - E-Mail - HotSpot - HSPA - IFA - joyn - mpass - Musik - Navigation - Netztest - NFC - PagePlace - Prepaid - Roaming - Senioren - Sicherheit - SIM-Karte - SMS - Soziale Netzwerke - T-Mobile - Tablet-PC - Testsieger - VoIP - Windows Phone -

ARCHIV

20. Mai. 2010

Die Telekom hat sich bei der bislang größten deutschen Frequenzversteigerung beteiligt und sichert sich somit insgesamt 95 MHz an Spektrum. Dadurch kann der LTE Mobilfunk Netzausbau weiter vorangetrieben und dem Kunden eine noch bessere Breitbandversorgung ermöglicht werden. Für die neuen Frequenzbereiche hat die Telekom insgesamt rund 1,3 Mrd Euro ausgegeben.

Gesichertes Spektrum von 95 MHz sorgt für noch bessere Bandbreiten mit Telekom LTE

Insgesamt 95 MHz an Spektrum hat sich die Telekom durch die Teilnahme an der bisher größten deutschen Frequenzversteigerung gesichert. Vom gesicherten Spektrum soll der LTE Netzausbau im Mobilfunknetz weiter vorangetrieben werden. Den Kunden sollen damit eine noch bessere und höhere Breitbandversorgung per Funk ermöglicht werden. Für die neuen Frequenzbereiche hat die Telekom insgesamt 1,3 Mrd Euro ausgegeben. Die Kapazitäten sind vor allem für die stark wachsende Nachfrage nach mobilem Internet erforderlich. Durch den Erwerb der Frequenzen und mit dem entsprechenden Netzausbau kann erst einmal die Grundlage für die Einführung der neuen Technologie Long Term Evolution, auch LTE abgekürzt,  geschaffen werden. Damit sollen Telekom-Kunden künftig Brandbreiten von bis zu 100 MBit/s ermöglicht werden. “Wir sind mit dem Ausgang der Frequenzauktion in Deutschland zufrieden”, so Niek Jan van Damme, Vorstandsmitglied Deutschland der Deutschen Telekom AG. “Wir konnten sämtliche Frequenzblöcke ersteigern, die wir für unseren weiteren LTE Netzausbau benötigen. Damit schaffen wir eine wesentliche Grundlage für die Steigerung des Umsatzes aus mobilem Datenverkehr, so wie es unsere Strategie vorsieht.”

>>> Zum Telekom DSL Verfügbarkeitscheck

Telekom ersteigert Frequenzspektrum für Netzausbau im Mobilfunk

Der Blick in die Zukunft mit dem mobilen Internet bzw. Telekom LTE (Long Term Evolution)

Mit dem neuen LTE erreichen Telekom Kunden deutlich höhere Datenraten, als beispielsweise ein bisheriger UMTS-Standard. Dies ist wichtig, denn der Datenverkehr des mobilen Internets soll enorm wachsen: eine internationale Studie rechnet nämlich damit, dass der Datenverkehr bis 2013 um den Faktor 60 zunimmt. In Zukunft soll mit dem LTE eine fünf bis zehn Mal höhere Bandbreite, als bisher möglich sein. Durch diese turboschnelle Internetverbindung, ist es dem Kunden möglich, über LTE Onlinegaming, Multimedia Services und sogar das IPTV nutzen zu können. Das mobile Internet wird künftig auf dem Niveau eines DSL– / VDSL-Anschlusses von zu Hause sein. Selbst mobile Videokonferenzen in HD-Qualität sollen möglich sein und gleichzeitig Zugriff auf dieselben Dateien. Die Deutsche null hat sich im niedrigen Frequenzbereich von 790 bis 862, auch Digitale Dividende genannt, Mhz 20 MHz ersteigert. Mit dem eben genannten Spektrum möchte die Telekom zunächst die ländlichen Regionen mit Breitband-Anschlüssen versorgen, damit erstmal die sogenannten „weißen Flecken“ geschlossen werden (dort wo kein DSL / VDSL verfügbar ist). Die Digitale Dividende eignet sich hierfür besonders, da nur relativ wenige Funkstationen zur Realisierung der Breibandversorgung benötigt werden (hohe Reichweite). In den übrigen, höheren Frequenzbereichen (1,8 GHz und 2,6 GHz) möchte die Telekom das neu ersteigerte Spektrum zur Erweiterung der Kapazitäten für den steigenden Datenverkehr in den Ballungsgebieten einsetzen.

>>> Hier LTE Verfügbarkeit prüfen

>>> Telekom LTE Infos + Bestellung

Interessante Telekom Meldungen aus dieser News-Kategorie sowie allgemeine Meldungen

Fragen zum Telekom Tarif / Angebot? Nutzen Sie unser Anfrageformular oder den Rückrufservice.

Angebote Mobilfunk

Angebote congstar

Angebote Festnetz