Telekom Mobilfunk / T-Mobile

Mobilfunk Shop  |  Festnetz Shop  |  Favoriten  |  Entertain  |  DSL / VDSL  |  News Mobilfunk  |  congstar Mobilfunk  |  Rechnung  |  Kundencenter Login  |  Kontakt

Siegel autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner

 

Teilen / Empfehlen

Rückrufservice (Callback)

Neue Tarife: MagentaMobil / MagentaEINS / MagentaZuhause (Call & Surf) / MagentaZuhause Entertain

Top-Smartphones bei Telekom:

iPhone 6s / iPhone 6s Plus - Galaxy S6 / Galaxy S5 / Note Edge

Telekom Mobilfunk Vertrag

Telekom Prepaid Tarife

Telekom Datentarife

Seite durchsuchen

Aktuelle News & Endgeräte

Links

Häufige Themen / Produkte

Android - Apple iOS - Apps - Ausland - Auto - Cloud - E-Mail - HotSpot - HSPA - IFA - joyn - mpass - Musik - Navigation - Netztest - NFC - PagePlace - Prepaid - Roaming - Senioren - Sicherheit - SIM-Karte - SMS - Soziale Netzwerke - T-Mobile - Tablet-PC - Testsieger - VoIP - Windows Phone -

ARCHIV

14. Jul. 2011

Alle Reisenden, die auf Geschäftsreisen oder auf Urlaubsreise im EU-Ausland sind, dürfen sich jetzt freuen, denn die Handynutzung im EU-Ausland ist noch billiger geworden. Die Obergrenze für eingehenden und ausgehenden Gespräche sowie für das Verschicken von einer SMS und zum mobilen Surfen im EU-Ausland ist gesunken. Dennoch sollte man ein paar Tipps beachten.

Handynutzung – Telefonieren und Surfen im EU-Ausland jetzt noch günstiger geworden

Gerade im Urlaub angekommen und schon direkt eine Menge Geld ausgeben, nur weil man der Familie oder den Bekannten mitteilen möchte, dass man gut angekommen ist? Damit ist jetzt Schluss, denn das Telefonieren und Surfen mit dem Handy im EU-Ausland ist noch günstiger geworden. Schon in den vergangenen Jahren sind die Preise für die grenzüberschreitende Mobilfunknutzung massiv gesunken. So fallen seit dem 1. Juli (nach Vorgaben der Kommission) für ein Gespräch aus dem EU-Ausland nur noch maximal 42 Cent pro Minute an, statt vorherigen 46 Cent/Minute.  Auch die Obergrenze für die ankommende Gespräche ist gesunken, denn diese verringern sich von 18 auf höchstens 13 Cent pro Minute (alle Angaben sind inklusive Mehrwertsteuer). Natürlich möchte man nicht immer nur telefonieren, sondern auch einfach nur mal schnell eine Kurzmitteilung versenden. Auch hier hat sich die Obergrenze verringert, so dass eine SMS aus dem Ausland nur noch maximal 13 Cent kostet – und dies gilt für alle deutschen Anbieter (Telekom, Vodafone, E-Plus / Base und O2). Auch in Zukunft wird sich etwas tun bezüglich der Handynutzung im Ausland. Denn nach Plänen der Kommission sollen auch künftig die Obergrenzen zur mobilen Nutzung des Internets im Ausland (Daten-Roaming) gelten. Demnach soll im kommenden Jahr ein Megabyte maximal 1,07 Euro kosten. Ab Mitte 2014 sogar nur noch 60 Cent. Bereits heute schon liegen die Tarife (für die Handynutzung im Ausland) von verschiedenen Netzbetreibern deutlich unter den staatlichen festgelegten Obergrenzen, dies ist aber stark abhängig vom gewählten Tarif. Bei den Telekom Complete Mobil Tarifen für Business Kunden gelten Freiminuten je nach Tarif tlw. auch im Ausland (es fällt dann nur ein Einmalpreis je Gespräch an).

>>> Handys / Smartphones bei der Telekom bestellen

Tipps Handynutzung im Ausland (Urlaubszeit - Telefonieren / Surfen)

Einige hilfreiche Tipps zum kostengünstigen und sicheren Nutzen des Handys im Ausland

Auch wenn die Preisobergrenzen zur Nutzung des null im Ausland geringer geworden sind, sollte man dennoch einige Tipps der BITKOM beachten, so dass man keine unerwünschten Überraschungen erlebt. Man sollte als aller erstes mal die Tarif- und Handyeinstellungen beachten. Üblicherweise gibt es einheitliche Tarifmodelle (für das Daten-Roamning) für ganze Ländergruppen. Kunden müssen nicht sofort nach Grenzüberschritt andere Minutenpreise zahlen, denn viele Anbieter kooperieren mit ausländischen Netzpartnern. Die Mobilfunkanbieter bieten aber auch zeitlich begrenzte Datenflatrates für ihren Urlaub oder Geschäftsreise an, wenn man diese im jeweiligen Partnernetz nutzt. In diesem Fall lohnt es sich auf jeden Fall, die im Handy vorhandene automatische Netzwahl auszuschalten und das Partnernetz manuell zu wählen. Natürlich können die Kunden aber auch beim Kundenservice des jeweiligen Netzbetreibers nachfragen, ob die Mobilfunkkarte für Gespräche im Ausland frei geschaltet ist. Es kann bei Prepaid-Karten vom Discounter Einschränkungen geben. Zusätzlich sollten Sie spezielle Angebote / Optionen zum Telefonieren im Ausland dazubuchen. Diese sollen natürlich auf Ihre Urlaubsreise / Geschäftsreise abgestimmt sein. Diese speziellen Auslandsangebote für das Handy, sind tlw. mit einer zusätzlichen Grundgebühr verbunden, allerdings können Sie dafür von einem günstigen Minutenpreis profitieren. Natürlich gibt es auch spezielle und günstige Tarife von verschiedenen Netzbetreibern für das Daten-Roaming. Jeder, der mobil im Internet surft und über 60 Euro kommt, wird vom Provider benachrichtigt. Trotzdem sollte man sich darauf nicht verlassen und sich besser vor Reiseantritt genau informieren. Wer sogar ganz auf das Surfen im Ausland verzichten möchte, sollte überprüfen, ob Daten-Roaming am Handy abgestellt werden kann. Langzeit-Urlauber können auch alternativ ausländische Prepaid-Karten wählen. Diese sind allerdings mit einer neuen Nummer versehen (ggf. prüfen, ob es einen Dual-SIM Adapter für Ihr Handy gibt). Die technischen Voraussetzungen zur Nutzung des mobilen Internets (über das Handy) im Ausland  müssen natürlich auch geklärt sein. Man sollte beim Kundenservice seines Mobilfunkanbieters nachfragen, ob sich das eigene Handy am Reiseziel ins Netz einbuchen kann oder nicht. Je nach Land, existieren andere Frequenzen – wer ein Tri-Band-Handy oder sogar ein Quad-Band-Handy hat, sollte aber wenig Probleme bekommen. Damit das Telefonieren vom Ausland nach Deutschland hin einfacher ist, bietet es sich an, die Rufnummer direkt im internationalen Format einzuspeichern, beispielsweise die gewünschte Rufnummer mit +49 einzuspeichern. Wenn Sie einige dieser Tipps beachten, sollte Ihr Urlaub angenehm und ohne böse Überraschungen verlaufen.

>>> Informationen zu den Handytarifen / Mobilfunktarifen der Telekom + Bestellung

Interessante Telekom Meldungen aus dieser News-Kategorie sowie allgemeine Meldungen

2 Kommentare

  1. Im Urlaub / Ausland Computer + Laptop mit Umsicht benutzen schreibt:

    […] Virus auf dem USB Stick einfangen. Viele Urlauber sollten sich vorher besser über den Datenklau im Urlaub informieren. Deshalb können sich Reisende zu dem Thema IT-Sicherheit und Urlaub” auf der […]

    20. Nov. 2011 | #

  2. Neuer Rekord bei Anzahl Mobilfunkanschlüsse in Deutschland erzielt schreibt:

    […] sind deshalb so beliebt, weil man sie im Prinzip überall mit hinnehmen kann, zum Beispiel in den Urlaub oder in die Uni. Doch richtig Spass machen diese Geräte erst, wenn man auch den passenden […]

    27. Feb. 2012 | #

Fragen zum Telekom Tarif / Angebot? Nutzen Sie unser Anfrageformular oder den Rückrufservice.

Angebote Mobilfunk

Angebote congstar

Angebote Festnetz