Telekom Mobilfunk / T-Mobile

Mobilfunk Shop  |  Festnetz Shop  |  Favoriten  |  Entertain  |  DSL / VDSL  |  News Mobilfunk  |  congstar Mobilfunk  |  Rechnung  |  Kundencenter Login  |  Kontakt

Siegel autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner

 

Teilen / Empfehlen

Rückrufservice (Callback)

Neue Tarife: MagentaMobil / MagentaEINS / MagentaZuhause (Call & Surf) / MagentaZuhause Entertain

Top-Smartphones bei Telekom:

iPhone 6s / iPhone 6s Plus - Galaxy S6 / Galaxy S5 / Note Edge

Telekom Mobilfunk Vertrag

Telekom Prepaid Tarife

Telekom Datentarife

Seite durchsuchen

Aktuelle News & Endgeräte

Links

Häufige Themen / Produkte

Android - Apple iOS - Apps - Ausland - Auto - Cloud - E-Mail - HotSpot - HSPA - IFA - joyn - mpass - Musik - Navigation - Netztest - NFC - PagePlace - Prepaid - Roaming - Senioren - Sicherheit - SIM-Karte - SMS - Soziale Netzwerke - T-Mobile - Tablet-PC - Testsieger - VoIP - Windows Phone -

ARCHIV

15. Feb. 2012

Der Verkauf der beliebten Smartphones boomt auch im Jahr 2012, so wird der Absatz auf 15,9 Millionen Stück steigen (Umsatz auf 5 Milliarden Euro). Insgesamt werden 2012 rund 28,9 Millionen Mobiltelefon verkauft, davon sind 55 Prozent Smartphones. Durch die steigende Datenmenge müssen die Netzbetreiber reagieren und bauen u.a. LTE (Long Term Evolution) weiter aus. 

Im Jahr 2012 gehen mehr Smartphones über den Ladentisch, als herkömmliche Handys

Der Hightech-Verband BITKOM gab auf Basis aktueller Daten des internationalen Marktforschungsinstituts EITO an, dass im Jahr 2012 in Deutschland mehr Smartphones, als normale Handys verkauft werden. Somit wird der Absatz von Smartphones in Deutschland im laufenden Jahr um 35 Prozent auf 15,9 Millionen Stück steigen und der Umsatz legt der Prognose zufolge um 23 Prozent auf 5 Milliarden Euro zu. Alles in allem werden 2012 gute 28,9 Millionen Mobiltelefon verkauft (Plus 5,5 Prozent), wovon 55 Prozent aller verkauften Handys in Deutschland Smartphone sein werden. Beim Umsatz  werden die hochwertigen Smartphones sogar 76 Prozent der Handyverkäufe ausmachen. „Smartphones leiten eine Zeitwende im Mobilfunkmarkt ein“, sagte BITKOM-Präsidiumsmitglied Friedrich Joussen im Vorfeld des Mobile World Congress bei Vorstellung der Zahlen in Berlin. „Das mobile Internet wird die Sprachtelefonie schon bald als wichtigste Mobilfunkanwendung ablösen.“ Smartphone-Hersteller wie Samsung und Apple sind heute mit vielen Modellen in unterschiedlichen Preis- und Ausstattungsvarianten auf dem Markt. Dank der hochwertigen Multimedia Mobiltelefone und deren Erfolg steigt 2012 der Umsatz mit mobilen Datendiensten voraussichtlich um 10 Prozent auf 82 Milliarden Euro. Zusätzliche Impulse geben Tablet Computer, die sich als neue Geräteklasse etabliert haben. „Tablet Computer sind in der Regel mit einem mobilen Internetzugang ausgestattet und können so per UMTS oder LTE an fast jedem Ort in Deutschland ins Netz gehen“, sagte Joussen. Der Tablet Absatz wird laut BITKOM Prognose 2012 um 29 Prozent auf 2,9 Millionen Geräte steigen und der Umsatz legt um 19 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro zu. „Die zunehmende Verbreitung von Smartphones und Tablet Computern sorgt für einen enormen Anstieg der in Mobilfunknetzen übertragenen Datenmengen“, sagte Joussen. Im Jahr 2011 wurden das erste mal mehr als 100 Millionen GB Daten im deutschen Mobilfunknetz übertragen (Berechnung des BITKOM). Somit stieg das Datenvolumen um 65 Prozent auf 108 Millionen Gigabyte an. Der Hightechverband BITKOM rechnet damit, dass im laufenden Jahr 2012 die Datenmenge auf 170 Millionen GB (plus 57 Prozent) ansteigt. Smartphone gesucht?

>>> Smartphones und Handys bei der Telekom mit und ohne Vertrag

Zeitwende: mehr Smartphones als Handys / Datenvolumen explodiert

10 Millionen Haushalte können schon vom LTE (Long Term Evolution) profitieren

Durch die steigenden Datenmengen in den Mobilfunknetzen ist eine Investition in deren Infrastruktur in Höhe von etwa von 8 bis 10 Milliarden Euro notwendig. „Der bundesweite Ausbau der neuen Mobilfunktechnik LTE läuft auf Hochtouren“, sagte Joussen. Vor allem sollen die „weißen Flecken“ vom LTE Netzausbau profitieren (Vorgaben der Bundesnetzagentur), so wurde schon in 7 Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein) LTE fast flächendeckend ausgebaut bzw. die weißen Flecken geschlossen. Weitere sechs LTE Bundesländer werden schnellstmöglich folgen. Die Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen werden bei der Verpflichtung für den LTE Ausbau im ländlichen Bereich außer acht gelassen, hier können die Anbieter direkt LTE “in der Stadt” ausbauen. Mehr als 10 Millionen Haushalte haben inzwischen schon LTE zur Verfügung, zum Jahresende werden es noch deutlich mehr sein. „Es gibt bisher keine Mobilfunktechnik, die schneller ausgerollt worden ist, als LTE“, sagte Joussen. „Dank LTE steht der Mobilfunkindustrie eine neue Wachstumsphase bevor.“ Nach der Versorgung der ländlichen Gebiete folge nun der Ausbau in den größeren Städten (bei der Telekom erste LTE Stadt Köln, bis Jahresende sollen es um die 100 Städte sein). Aus Sicht von BITKOM ist für den weiteren Ausbau der Hochgeschwindigkeitsnetze im Mobilfunk und im Festnetz ein regulatorisches Umfeld notwendig, das nachhaltige Investitionsanreize setzt. Die aktuelle Novelle des Telekommunikationsgesetzes zeigt hier in die richtige Richtung, denn es muss eine langfristige Planungssicherheit zur Verfügung stehen. „Die Unternehmen rechnen in 15-Jahreszeiträumen, um die Milliardeninvestitionen wieder einzuspielen. Kurzfristige Richtungswechsel in der Politik sind da kontraproduktiv“, sagte Joussen unter anderem mit Blick auf die immer wieder aufflammende Diskussion um eine so genannte Universaldienstverpflichtung, denn der Umsatz mit Mobilfunksprachdiensten sinkt stetig. Allein im letzten Jahr wurde minus 6,5 Prozent eingefahren und im Jahr 2012 ist weiterhin keine Besserung in Sicht, denn hier wird der Umsatz voraussichtlich um 3,5 Prozent auf 14,7 Milliarden Euro sinken. Interesse am Mobilfunktarif?

 >>> Mobilfunkvertrag bei der Telekom (Informationen & Bestellung)

Interessante Telekom Meldungen aus dieser News-Kategorie sowie allgemeine Meldungen

Fragen zum Telekom Tarif / Angebot? Nutzen Sie unser Anfrageformular oder den Rückrufservice.

Angebote Mobilfunk

Angebote congstar

Angebote Festnetz