Autorisierter Telekom Internet-Vertriebspartner


Handys + Smartphones mit fest eingebauter SIM: Ende Laufzeitvertrag?

Handys und Smartphones mit fest integrieten SIM Karten könnten das Ende der 24 Monats-Laufzeitverträge bedeuten, denn die SIM Karte könnte jederzeit bei einem anderen Anbieter aktiviert werden, so ein Bericht in der Welt. Die Bezeichnung nennt sich eSim und gilt auch für die gängigen Mobiltelefone. Diese eSim Karten sind billiger als derzeitige SIM Karten.

Die intigrierte Handykarte eSim wird immer populärer – das Ende von Laufzeitverträgen?

Der ganz gewöhnliche Laufzeitvertrag mit 24 Monate Mindestvertragslaufzeit bei sämtlichen Handyanbietern wird bald Geschichte sein. Denn der neue Trend geht zu den eSim Karten. Diese eSim ist bereits in dem null fest eingebaut und nicht austauschbar. Diese Karte kann man bei jedem Handyanbieter aktivieren lassen, denn man kann sie nicht mehr ausbauen. Lange Handyverträge wären dann ggf. vorbei. Die Deutsche Telekom stellt sich jetzt schon darauf ein, diese Handys zu verkaufen. „Der Kunde wird dann natürlich nicht mehr zwei Jahre Vertragsbindung akzeptieren“, sagte Clemens. Die alte Form der Kundenbindung gebe es dann nicht mehr, weil übermorgen schon jemand einen günstigeren Tarif anbieten könne.“ Clemens: „Die Fluktuation wird größer.“ Somit erhalten die null Kunden bald noch mehr Flexibilität und Sicherheit.

>>> Informationen zu den Mobilfunk-Tarifen der Telekom & Bestellung

Handys + Smartphones mit fest eingebauter SIM: Ende Laufzeitvertrag?

Die eSim Handy- bzw. Smartphone Karte wird billiger als die derzeit herkömmliche SIM Karte

Dadurch, dass die eSim Karte in alle Handys eingebaut wird, spart man bares Geld. Denn die normale Sim Karte fällt weg und so können sich die Kunden wo immer Sie wollen und egal bei welchen Anbietern sie sind diese Karte aufladen lassen. „Wenn Sie damit nach Spanien reisen, können Sie dort den günstigsten Mobilfunker wählen, statt Roaminggebühren zu bezahlen“, sagte T-Systems-Chef Reinhard Clemens der Welt Online. „Unsere Welt wird sich dadurch fundamental verändern“, sagte Clemens. Mit diesen Geräten wählen sich die Nutzer künftig auf Internet-Portalen die günstigsten Anbieter aus, so der Telekom-Manager. Aber auch in Sachen Umwelt kann die integrierte SIM-Karte etwas dazu beitragen, für weniger Müll (durch unbrauchbare SIM Karten) zu sorgen. Auf diese Weise kann man gleich mehrere Fliegen mit nur einer Klatsche schlagen. Aber ob Handys und Smartphones dann noch so stark subventioniert werden können (günstige Angebote), dass steht auf einem anderen Blatt. Denn zur Zeit erhalten Kunden aktuelle Smartphones ab 1 € (statt tlw. mehr als 500 € einmalig), wenn sie sich für einen 24 Monate langen Laufzeitvertrag entscheiden, z.B. im Tarif Telekom Call & Surf Mobil oder Telekom Complete Mobil.

2011-02-27T20:49:47+00:00 / 2018-03-11T01:18:04+00:00 / Anbieter Telekom
Letztes Update dieser Seite: 11. März 2018